Warum schreibe ich ein zweites Buch?

Eine gute Frage, die mir häufig gestellt wird, wenn ich über mein zweites Buchprojekt spreche.

Das Schreiben meines ersten Buches hat mir sehr viel Spass bereitet und mich immer wieder zum Nachdenken motiviert.  Von der „Schweizer Literaturgesellschaft“ als Autorin aufgenommen zu werden  war für mich ein grossartiger und unerwarteter Erfolg.

Als das Projekt abgeschlossen war, hatte ich weiterhin das Bedürfnis zu schreiben. Aber was? Ich suchte nach passenden Themen und sammelte Ideen, welche ich immer wieder verwarf.  Romane zu schreiben entspricht mir nicht, das musste ich mir eingestehen.

Durch die erneute Überprüfung meiner Stärken  wurde mir bewusst, dass  mich mein Beruf als Coach geprägt und in mir die Freude und Neugier  für die Lebensgeschichten von Menschen  geweckt hat. Mein zweites Buchprojekt ist nun die logische Konsequenz.  Ich lasse interessante Frauen ihre aussergewöhnlichen Erfahrungen erzählen. Ich liebe die vertrauensvollen Gespräche und es ist ein Geschenk für mich, die Biographien aufschreiben zu dürfen.

Jedes bis heute geführte Gespräch hat mir sehr viel gegeben und mich auf meinem eigenen Weg auf irgendeine Art und Weise weitergebracht.  Ich bin den Erzählerinnen äusserst dankbar für ihre Offenheit und das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mehr erfahren Sie demnächst.

Hinterlassen Sie einen Kommentar